english

Informationen zur hanns burkholtzer als 13-chörige Barocklaute

Die Beschreibung bezieht sich auf ein Instrument in "normaler" Ausführung.

Muschel: 17 bis 21 Späne Zypresse.

Hals: Weichholz mit Ebenholz/Ahorneinlage furniert.

Wirbelkasten: Ahorn mit Ebenholz/Ahorneinlage furniert.

Decke:Fichte

Mensur:69,5cm / 75,5cm

Bünde:9 Darm- / 3 Holzbünde

Wirbel:Obstholz

Steg:Obstholz mit Ebenholzauflage

Griffbrett:Ebenholz

Chöre:13


Das Original entstand möglicherweise als 8 oder 10-chöriges Instrument. Es wurde von Hans burkholtzer in Füssen 1596 gebaut und liegt nun im Wiener Kunsthistorischen Museum unter der Nummer SAM 44 als 13chörige Barocklaute. Einem Zettel im Inneren kann man entnehmen, dass 1705 Thomas Edlinger den Umbau auf 11 Chöre vorgenommen hat. Wer die Erweiterung auf 13 Chöre gemacht hat ist unbekannt.


burkholtzer 13-chörig burkholtzer 13-chörig burkholtzer 13-chörig burkholtzer 13-chörig burkholtzer 13-chörig burkholtzer 13-chörig